Recht­liches

Kontrolle der Führerscheine im Fuhrparkmanagement In unserem letzten Beitrag haben wir uns bereits mit dem Thema „Führerschein“ beschäftigt. Es ging darum, was zu tun ist, wenn der Führerschein verloren geht. Ohne Führerschein fehlt im Fall einer Kontrolle durch die Polizei ein Nachweis für die Fahrerlaubnis. Davon...

Wann gilt Bereitschaftszeit als Arbeitszeit? Diese Frage stellte sich in zwei Fällen, die vom Europäischen Gerichtshof zu klären waren. In beiden Fällen ging es um die sogenannte Rufbereitschaft. Dies bedeutet, dass der Arbeitnehmer sich während der Dauer der Bereitschaft zuhause aufhalten darf und sich auf Abruf zur...

So gehen Sie vor, wenn Sie Ihren Führerschein verloren haben Als Fuhrparkleiter oder Firmenwagenfahrer wissen Sie: Ohne Führerschein darf nicht gefahren werden. Daher gehört es zur Routine der Fuhrparkverantwortlichen, die Führerscheine der Fahrer zu kontrollieren. Allerdings kann es vorkommen, dass ein Führerschein verloren geht. Was man...

Vorsicht vor dem sogenannten Social Engineering. So werden Methoden genannt, die darauf angelegt sind, sicherheitstechnisch relevante Daten durch das Ausnutzen menschlichen Verhaltens zu gewinnen. Beim Social Engineering nutzt der Täter den "Faktor Mensch" als vermeintlich schwächstes Glied der Sicherheitskette aus, um seine kriminelle Absicht zu verwirklichen....

Wann ist die Fahrzeit als Arbeitszeit anzurechnen und muss entlohnt werden? Allgemein lassen sich zwei Grundsätze erkennen: Fahrten vom Wohnort zur Betriebsstätte und zurück müssen in der Regel nicht bezahlt werden, während für sogenannte betrieblich veranlasste Fahrten normalerweise eine Vergütungspflicht besteht. Es kommen aber auch...

Urteile zu Urlaubsansprüchen Rechtsstreitigkeiten am Arbeitsplatz entstehen immer wieder, insbesondere wenn es um Urlaub geht. Einige interessante Fälle haben wir für Sie zusammengetragen. Erfahren Sie hier,  wie die Gerichte entschieden haben. Urlaubsanspruch bei Kurzarbeit? LAG Düsseldorf Az. 6 Sa 824/20 Ein Arbeitgeber ordnete im Rahmen der Corona-Pandemie für die...

Kann eine Mahnpauschale von 40,00 € verlangt werden? Die Antwort ist ein eindeutiges „Ja!“. Der Gesetzgeber hat genau das gewollt. Die meisten Unternehmer kennen diese Situation: Wenn Kunden die Rechnungen nicht bezahlen, kostet das Zeit und Nerven. Im Extremfall können sogar Liquiditätsengpässe die Folge sein. Das...

Bei Werkstattwagen findet die 1%-Regelung grundsätzlich keine Anwendung. Dies gilt zumindest für Fahrzeuge, die aufgrund ihrer Beschaffenheit und Einrichtung typischerweise zur Beförderung von Gütern bestimmt sind (BFH Urteil v. 18.12.2008, Az. VI R 34/07), beispielsweise für einen Kastenwagen mit Ladefläche. Es kommt dabei auf das äußere...

Für die Ladungssicherung bei Transportfahrzeugen haftet der Chef eines Betriebs selbst, wenn er für den Fuhrpark verantwortlich ist. So wurde ein Geschäftsführer eines Unternehmens wegen der nicht ausreichenden Ladungssicherung bei zwei Firmenfahrzeugen zur Zahlung eines Bußgeldes in Höhe von 50,- € pro Fahrzeug verurteilt (AG Tübingen...

Wer ein Fahrzeug auch geschäftlich benötigt, steht vor der Frage, die Nutzung pauschal mit 1% zu versteuern oder ein Fahrtenbuch zu führen. Die Beantwortung hängt auch davon ab, inwieweit die privaten von den geschäftlichen Fahrten aus der Sicht des Finanzamtes abgegrenzt werden können. Wird der...

PTC Telematik – die Zukunft für Ihr Flottenmanagement

Immer informiert

Infos zu gesetzlichen Neuerungen

Einladungen zu Branchen-Events

Technische Neuigkeiten und Trends

Praxistipps

Einfach hier Anmelden

und Sie erhalten aktuelle Informationen zu Themen rund um den Fuhrpark und zur DSGVO direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Zusätzlich erhalten Sie einmalig einen 50-€-Gutschein für Ihre nächste Bestellung.