Hardware

Hardware

einfach. prak­tisch. sicher

Um Ihren Anfor­de­rungen gerecht zu werden, haben wir unter­schied­liche Hardware im Einsatz, ange­fangen von der soge­nannten BlackBox (GPS-Gerät) zur Fahr­zeug­ortung und Über­tragung der Echt­zeit­daten über kon­taktlose Lese­geräte (RFID Reader) zur Fahrer- und Zeit­er­fassung bis zum Navi­ga­ti­ons­gerät, damit der Fahrer sofort die geplante und auf das Navi über­mit­telte Tour abfahren kann. Alter­nativ kann auch ein robustes Tablet genutzt werden.

Die GPS-Geräte werden ent­weder fest verbaut oder stehen als mobile Version zur Verfügung.

RFID-Reader

Die aller­meisten Kunden ziehen den Fest­einbau vor. Die BlackBox wird ver­deckt im Fahrzeug verbaut. Damit stellen wir einen rela­tiven Dieb­stahl­schutz sicher. So konnte ein Fahrzeug mit Werk­zeugen im Wert von über EUR 60.000,00 von der pol­ni­schen Polizei gestoppt werden. Das ist kein Ein­zelfall. Außerdem bedeutet der Fest­einbau eine gewisse Garantie, dass sich niemand neu­gierig an den Geräten zu schaffen macht und für Aus­fälle sorgt.

Die mobilen Vari­anten dienen uns als Test­version oder werden für eine vor­über­ge­hende Nutzung gewählt. Der Vorteil ist die ein­fache Hand­habung ohne Auf­wen­dungen für den Einbau. Der Nachteil ist die man­gelnde Soli­dität. So einfach wie die Instal­lation ist, so einfach kann das Gerät auch ent­fernt werden. Es fehlt die feste Ver­ka­belung, die auch dazu dient, einer­seits Signale, wie den Zün­dungs­impuls, mit zu ver­ar­beiten und ande­rer­seits den Daten­transfer sicher zu stellen.

Falcom FOX 3

Hardware-Vari­anten

auf den Zweck kommt es an

Wir bieten Ihnen zwar alles aus einer Hand – pro­gram­mieren die Software, warten und sichern unsere eigenen Server in einem Rechen­zentrum und kon­fi­gu­rieren die Hardware. Die Geräte stellen wir jedoch nicht selbst her. Diese erwerben wir von ver­schie­denen Her­stellern, wobei der Einsatz von den jewei­ligen Anfor­de­rungen abhängt.

Falcom FOX 3

Falcom FOX 3

Dieses GNSS-Gerät ist uni­versal ein­satzbar. Es ermög­licht die Anbindung von Peri­phe­rie­ge­räten, wie z.B. eines RFID-Readers zur Fahrer- oder Zeit­er­fassung und zur Füh­rer­schein­kon­trolle. Mit­hilfe dieses Gerätes ist auch die Start­blo­ckierung möglich. Außerdem können wir es ein­setzen, wenn die drahtlose Über­tragung von Signalen der Blue­tooth Low Energy Trans­mitter gewünscht wird.

Aplicom A9

Aplicom A9

Auch diese kom­pakte Tele­ma­tik­einheit verfügt über ein internes Kom­mu­ni­ka­ti­ons­modul, GNSS Posi­tio­nie­rungs­modul, Echt­zeituhr, Beschleu­ni­gungs­sensor, sowie interne und externe Antennen und bietet auch diverse Schnitt­stellen. Es können eben­falls für bestimmte Funk­tionen zusätz­liches Zubehör ange­schlossen werden, wie ein 3Pad, eine kleine Schal­ter­leiste um unter­schied­liche Signale zu verarbeiten.

Aplicom A9 IPEX

Aplicom A9 IPEX

Dieses nach IP 67 Standard wasser- und staub­dichte Gerät ist die Wahl, wenn es um autarke Lösungen oder besondere Her­aus­for­de­rungen geht. Das robuste Gehäuse ist aus wider­stand­fä­higem Material und bietet die ideale Plattform für Anhänger-Tele­metrie und Ortung. Der interne 4000 mAh Akku ermög­licht lange Ein­satz­zeiten ohne externe Strom­ver­sorgung. Selbst bei einer Abkop­pelung ist der interne Akku unab­hängig und auf eine Über­tra­gungszeit von bis zu 3 Wochen aus­gelegt und ermög­licht somit die Ortung von Anhängern. Zur Funk­ti­ons­er­wei­terung kann diese Einheit auch mit dem Elek­tro­ni­schen Brems­system (EBS) Ihres Anhängers ver­bunden werden.

Ruptela FM-Eco-4+ES

Ruptela FM-Eco-4+ES

Diese Hard­ware­al­ter­native wurde eben­falls für raue Situation kon­struiert. Es ist eben­falls IP 67 zer­ti­fi­ziert, benötigt jedoch die Strom­quelle des Fahr­zeugs oder der Maschine. Es kann mit einer externen Antenne ver­sehen werden, um den GPS / GNSS Empfang zu ver­bessern. Mit diesem kleinen kom­pakten Gerät ist das Tracking auch von klei­neren Maschinen möglich und es kommt eben­falls zur Anwendung, wenn den Instal­la­ti­ons­be­reich nicht spritz­was­ser­ge­schützt ist. Ein interner Akku über­brückt aller­dings nur kleinere Unter­bre­chungen der Stromversorgung.

Fest­einbau

auf Nummer sicher gehen

Wir emp­fehlen den Fest­einbau der GPS- bzw. GNSS-Emp­fänger. Abge­sehen von dem damit ver­bun­denen Dieb­stahl­schutz, hat das Gerät eine feste Position. Damit wird die Daten­über­tragung gesi­chert. Auch möchten wir erreichen, dass niemand Ver­än­de­rungen vor­nimmt und es deshalb zu Rekla­ma­tionen kommt. Aus diesem Grund bieten wir auch den Einbau vor Ort an. Unsere Kunden sollen es einfach haben.

Wenn unsere Tech­niker den Einbau vor­nehmen, bieten wir Ihnen außerdem günstige Garan­tie­leis­tungen an, ein­schließlich des Um- und Wie­der­einbaus und des Aus­tauschs alter oder defekter GPS-Geräte. Sie erhalten alles aus einer Hand und können kal­ku­lieren. Es ent­stehen keine wei­teren Folgekosten.

Vor-Ort-Einbau

Mobile-Hardware

für Test und kurze Dauer

Sie suchen eine mobile Lösung, weil Sie zunächst nur an einem Ver­gleichstest inter­es­siert sind?
Oder ein GPS-Ortungs­systems soll nur zeitlich begrenzt ein­ge­setzt werden?
Dafür haben wir drei Vari­anten zur Auswahl.

FMB003-4000x4000-5

OBD II Stecker (Mini)

Dieser GPS OBD-Stecker über­zeugt durch seine minimale Größe.
Es werden diverse Varia­tionen auf dem Markt ange­boten, die aber teil­weise wegen ihrer Dimension nicht oder nicht passend ein­gebaut werden können.

Diese GPS-Mini-Ausgabe misst gerade mal 52,6 x29,1×26 mm (L x W x H).
Damit dürfte ein Ein­bau­hin­dernis über­wunden sein. Dennoch ist für den ordent­lichen Empfang eine Ein­bau­po­sition not­wendig, die auch den Empfang von GPS-Signalen zulässt. Im Zweifel ist es immer eine Frage des Probierens.
Außerdem sollte geprüft werden, ob diese Lösung auch für das aus­zu­rüs­tende Fahrzeug geeignet ist. Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne.

Teltonika FMP100

Stecker für Zigarettenanzünder

Sie möchten schnell und unkom­pli­ziert ein Fahrzeug orten.
Der Stecker für einen Ziga­ret­ten­an­zünder ist nicht ver­deckt ange­bracht und
Steht als Strom­quelle zur Ver­fügung, dann ist dieses GPS-Gerät eine Option.

Aber auch diese Lösung ist eine ambu­lante, die nicht die Vor­teile eines festen Einbaus ersetzen kann. Wie bei allen ambu­lanten Lösungen, sollte zunächst nur ein Gerät zum Testen benutzt werden. Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne.

Teltonika FMT100

GPS-Gerät für Autobatterie

Das GPS-Gerät soll weder die OBD-Steckdose belegen noch den Ziga­ret­ten­an­zünder ersetzen. Gerade diese Strom­quelle wird häufig für das Auf­laden eines Mobil­funk­ge­rätes genutzt und damit könnte die Daten­über­tragung des GPS-Systems unter­brochen werden.

Der Einbau hat in bestimmten Ein­satz­be­reichen seinen Vorteil, aber die Abde­ckung im Motorraum ist wie­derum ein Nachteil, soweit es um den Empfang der GPS-Signale geht. Es kommt bei allen ambu­lanten Lösungen darauf an, welche Emp­fangs­qua­lität gewünscht ist. Auch hier sollte ein Test vor­ge­schaltet werden. Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne.

PTC Telematik – die Zukunft für Ihr Flottenmanagement

Immer informiert

Infos zu gesetzlichen Neuerungen

Einladungen zu Branchen-Events

Technische Neuigkeiten und Trends

Praxistipps

Einfach hier Anmelden

und Sie erhalten aktuelle Informationen zu Themen rund um den Fuhrpark und zur DSGVO direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

für Ihre Apps TaskPhone Logo neugierig? Ihr robustes