Con­trolling

Verbesserung der Effektivität und Effizienz

Mit der Digi­ta­li­sierung ihres Fuhr­parkes haben bereits viele Unter­nehmen begonnen. Um hierbei Termine und Kosten im Blick zu behalten, kommen je nach Größe Fuhrpark-Management-Systeme zum Einsatz. Das ist auch gut so, denn ein umfas­sendes Con­trolling hilft dabei, Pro­zess­ab­läufe zu orga­ni­sieren und zu opti­mieren.

Effek­ti­vität, Effi­zienz und Pla­nungs­ent­schei­dungen

Wer war wann wo? Und wie lange? Das sind die Aus­gangs­fragen des Fuhr­park­ma­nage­ments. Damit sie zufrie­den­stellend beant­wortet werden können, sollte man sich mit dem Thema Con­trolling aus­ein­an­der­setzen. Daten müssen erfasst und ver­ar­beitet werden. Nur so ist eine kon­ti­nu­ier­liche Effi­zienz- und Effek­ti­vi­täts­stei­gerung durch gezielte Bericht­erstattung und Ana­lysen möglich.

Erfah­rungen und vor allem Ergeb­nisse sind die Basis wich­tiger Pla­nungs­ent­schei­dungen. Aber wie sagt man so schön? Ver­trauen ist gut, Kon­trolle ist besser. Deshalb ist es wichtig, Daten zu sammeln, über­sichtlich zusam­men­zu­fassen und zu ana­ly­sieren. Welche Ände­rungen sind vor­zu­nehmen? Welche Pro­zesse lassen sich opti­mieren? Fragen, die sich mit­hilfe des gesam­melten Daten­satzes beant­worten lassen.

Doku­men­tation, Analyse

Damit Sie eine umfang­reiche Analyse durch­führen können, werden alle Daten von unserer Software über­sichtlich zusam­men­ge­fasst und auf­be­reitet. Durch die Ein­sicht in unser Flot­ten­portal haben Sie immer einen genauen Über­blick über Ihre gefah­renen Touren, die jeweils einem Fahrer zuge­ordnet werden können. Je nach Modul finden Sie in Ihren Aus­wer­tungen aber nicht nur die Start- und Stopp­an­schrift mit genauer Uhrzeit. Sie haben außerdem Zugriff auf die Durch­schnitts­ge­schwin­digkeit oder die gefahrene Geschwin­digkeit an einem belie­bigen Punkt und können Routen inklusive Halts und Stopps eines Fahr­zeuges kom­plett ein­sehen.

Weitere Aspekte, die Sie je nach Modul her­aus­filtern können, sind die Angabe von Posi­tionen des jewei­ligen Fahr­zeuges oder die Über­tretung von Geschwin­dig­keits­be­gren­zungen. Sie können außerdem erkennen, wann sich ein Fahrer ange­meldet hat, oder die genauen Arbeits- und Pau­sen­zeiten eines Mit­ar­beiters ein­sehen.

Device Frame

Kosten senken durch Con­trolling

Stellen Sie sich einmal vor, ein Ange­stellter über­zieht seine Hal­te­zeiten jeden Tag eine Vier­tel­stunde. Bei einem Stun­densatz von 45,00 EUR und 230 Arbeits­tagen errechnet sich durch diese 15 Minuten ein finan­zi­eller Verlust von 10.350,00 EUR. Gerade für Unter­nehmen mit einer großen Mit­ar­bei­terzahl eine Last, die nicht zu tragen ist. Unser Telematik System sendet ein Signal an das Flot­ten­portal, sobald die Zündung betätigt wird. Dadurch kann zwar nicht ver­hindert werden, dass Mit­ar­beiter ihre Zeiten nicht ein­halten, Sie können aber ver­meiden, dass solche Zeit­ver­luste unent­deckt bleiben.

Sofern die rich­tigen Ein­tra­gungen vor­ge­nommen wurden, können Sie genau nach­ver­folgen, wann ein Fahrer eine Geschäfts­fahrt getätigt, und wann er das Fahrzeug für private Zwecke genutzt hat. Als Unter­nehmer sparen Sie bekanntlich besonders dann Steuern, wenn mit einem Fir­men­wagen über­wiegend geschäft­liche Fahrten getätigt werden. Dem­entspre­chend müssen Sie das Ver­hältnis von Geschäfts-und Pri­vat­fahrten kenn­zeichnen. Mit unseren Bericht­erstat­tungen und Ana­lysen sind sie hierbei auf der sicheren Seite.

Eine weitere Beson­derheit, die Ihnen unser Tracking liefert, ist die Akti­vierung von Alarmen. So können Sie sich zum Bei­spiel darüber infor­mieren lassen, wenn ein Fahrzeug in einen fest­ge­legten Geo-Fence ein- oder aus­fährt, die Haupt­strom­zufuhr gekappt wird, Halte- und Stopp­zeiten über­schritten werden oder sich das Fahrzeug ohne Betä­tigung der Zündung, bei­spiels­weise im Falle eines Dieb­stahls, bewegt. Das alles sind Details, die Ihr Fuhr­park­ma­nagement und besonders das Con­trolling enorm erleichtern.

Soll-Ist-Ver­gleich

Es wurde bereits ange­führt, dass aus einigen Minuten am Tag auf einen langen Zeitraum gesehen Ver­luste im Fünf­stel­ligen Bereich ent­stehen können. Deshalb kann es von großem Nutzen sein, einen Soll-Ist-Ver­gleich durch­zu­führen. Ent­weder, Sie legen hierfür getrackte Touren visua­li­siert über die geplanten oder Sie nutzen die umfang­reiche Bericht­erstattung im Flot­ten­portal.

Durch die Soll-Ist-Tabelle werden Ihnen Abwei­chungen im Detail ange­zeigt. War Ihr Fahrzeug früher oder später am Zielort, ist es dort kürzer oder länger geblieben als geplant und inwieweit weichen die geplanten von den tat­säch­lichen Abfahrts­zeiten ab? Außerdem wird deutlich, ob die Fahr­zeiten richtig geplant wurden oder ob auch hier Opti­mie­rungen nützlich sind.

Wenn Sie sich zukünftig die Frage nach der Ver­bes­serung der Effek­ti­vität und Effi­zienz stellen, sollten damit auch immer zwei weitere Aspekte ein­her­gehen: „Wurden die rich­tigen Dinge getan?“ und „Wurden diese Dinge richtig getan? Genau hierfür sind die Digi­ta­li­sierung, die Analyse und das umfas­sende Con­trolling des Fuhr­parks ent­scheidend.

Device Frame

Archi­vierung

Stan­dard­mäßig werden Ihre Daten für ein Jahr gespei­chert. Als Unter­nehmen können Sie aller­dings ganz indi­vi­duell fest­legen, wie lange die Zeit­spanne der Archi­vierung Ihrer Daten sein soll. Sie haben die Mög­lichkeit, sich die Berichte per Mail zusenden zu lassen und ent­scheiden dabei selbst, ob Sie diese täglich, wöchentlich oder monatlich erhalten möchten. Neben der Online-Doku­men­tation können Sie Ihre Berichte auch in einem PDF-Format ablegen und aus­drucken.

Unsere Apps finden Sie in Ihrem App-Store