Sicherheit

Fahrzeug-Sicherheit

unbefugte Nutzung, Diebstahl

Die GPS-Ortung mittels eines modernen Telematik-Systems dienst nicht nur der Disposition, sondern auch der Fahrzeugsicherung. Wir betreuen die Fuhrparks unserer Kunden nun schon seit über 15 Jahren. Man kann fast sagen, dass Autodiebstähle an der Tagesordnung sind. Laut ADAC wurden im im Jahr 2019 beeindruckende 14.229 kaskoversicherte Fahrzeuge gestohlen, statistisch gesehen pro Tag 39.

Nicht in der Statistik enthalten sind die Fahrzeuge, die Dank der GPS-Ortung verfolgt und dingfest gemacht werden konnten. Die Voraussetzung für ist zunächst der verdeckte Einbau.

Um unsere Kunden rechtzeitig zu informieren, sind wir dazu übergegangen, die Geräte zu monitoren. Im Flottenportal können Alarmgebiete, auch Geofences genannt, angelegt werden. Sollte sich das Fahrzeug aus dem Gebiet bewegen, wird eine Nachricht generiert. Sollte die Zündung nicht eingeschaltet werden, erfolgt auch ein Alarm, wenn der Abstellplatz verlassen wird.

Wenn Sie an die Sicherheit Ihres Fahrzeugs denken, dann ist nicht nur der verdeckte Einbau notwendig, Sie benötigen die passende Hardware und sollten die Sicherheitsmaßnahmen mit einem OBD-Schloss ergänzen.

BlackBox

welche Hardware?

Jeder Anwendungsfall verlangt eine entsprechende Hardware. Viele Geräte ermöglichen das Geofencing, nicht alle die Abschaltung des Fahrzeugs. Mit einem Startblocker verhindern wir das Starten des Motors, ohne in die Elektronik des Fahrzeugs einzugreifen.

Teltonika FMT100

OBD-Schloss

Alarmanlage sichern

Autodiebe nutzen die Diagnosebuchse des Fahrzeugs (OBD – On-Board-Diagnose), um die Alarmanlage des Fahrzeugs auszuschalten. Dazu gibt es hinreichend Informationen und auch anschauliche Videos im Internet. Die eine Lösung besteht darin, ein GPS-Gerät einzubauen, um das Fahrzeug im Falle eines Diebstahls zu orten. Die bessere Alternative ist, den Diebstahl zu verhindern. Um das zu erreichen werden diverse Lösungen angeboten. Unser Vorschlag ist, das Ortungsgerät mit dem OBD-Schloss zu ergänzen. Es ist einfach installiert.

Aus diesem Grund stellt sich die Frage, ob man den OBD-Zugang überhaupt für ein GPS-Ortungsberät, wie dem OBD II Stecker nutzen sollte. Wer ein langfristige und vor allem sichernde Lösung wünscht, der sollte darauf verzichten und den Festeinbau mit zusätzlichem OBD-Schloss vorziehen.

OBD-Schloss

PTC Telematik – die Zukunft für Ihr Flottenmanagement

Immer informiert

Infos zu gesetzlichen Neuerungen

Einladungen zu Branchen-Events

Technische Neuigkeiten und Trends

Praxistipps

Einfach hier Anmelden

und Sie erhalten aktuelle Informationen zu Themen rund um den Fuhrpark und zur DSGVO direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Zusätzlich erhalten Sie einmalig einen 50-€-Gutschein für Ihre nächste Bestellung.